Wider den weiblichen Perfektionismus


Nobody is perfect gehört zu unseren grundlegenden Lebensweisheiten.

 

Trotzdem streben viele nach Perfektion, auch wenn sie nicht zwingend verlangt wird.

Als Streber zeigen sich gerade Frauen: ein perfekter Haushalt, perfekte Leistungen im Job und Ehrenamt, stets perfekt gestylt - das kostet viel Kraft. Aber gut ist für sie nicht gut genug.


Mechthild Wigger fragt nch den Wertorientierungen von Perfektionistinnen, geht den Vor - und Nachteilen des weiblichen Perfektionismus auf die Spur und erklärt Ursachen für den Zwang zum Perfektionismus.


Abschließend geht es um die Chancen, aus dem Hamsterrad der ewigen Spitzenleistungen auszusteigen.


Vortrag mit Diskussion.

Landfrauen

 

Termin / Ort: Montag, 23.März 2015 um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Maitzborn

 

Referentin: Mechthild Wigger, Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung
                      RLP.


Kosten: 3,00 €uro Teilnehmergebühr pro Person

jetzt anmelden
jetzt anmelden
Hasselbach-Kalender-Januar-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.7 KB
Download SWR Film
Download SWR Film

www.homeofsmile.de

www.susatek.de

www.reisemobile-schmidt.de